Herzlich willkommen, liebe Gartenfreunde,
zum „Tag der offenen Gartentür“ am Sonntag den 29. Juni 2014.

Als im Jahr 2000 zum ersten Mal in Bayern der „Tag der offenen Gartentür“ veranstaltet wurde, hatte niemand mit diesem großartigen Echo gerechnet. Tausende Besucher erfreuen sich seitdem jährlich an den offenen Gärten. Gärtnern ist beliebt wie nie zuvor. Viele Menschen entdecken den Garten als ihr persönliches Paradies vor der Haustüre, das sie gestalten, betreuen und genießen wollen. Sie investieren viel Arbeit, Liebe und Zeit in ihren Gärten und sind nun bereit, dieses Kleinod interessierten Gästen zu zeigen. Bei einem Meinungsaustausch mit Gleichgesinnten bekommt man praxisnahe Tipps, Anregungen und neue Ideen für den eigenen Garten.
Gärten unterschiedlichster Art werden sich Ihnen präsentieren. Die Gartenbauvereine vertreten ein Gärtnern mit der Natur. Der Garten ist zuallererst ein Lebensraum für Pflanzen, Tiere und den Menschen. Ein naturnaher Garten verfügt über vielfältige Erlebnisqualitäten und macht – wenn er richtig angelegt ist – viel Freude.
In den 9 Landkreisen Niederbayerns bemühen sich 381 Gartenbauvereine Gartenwissen ihren über 73000 Mitgliedern zu vermitteln. Mit der Gründung von Kinder- und Jugendgruppen
begeistern die Gartenbauvereine auch zunehmend junge Menschen für die Natur und legen damit die Grundlage für ein ausgeprägtes Naturverständnis.
Gemeinsam mit den Kreisfachberatungen der Landkreise haben die Gartenbauvereine wertvolle Vorbereitungsarbeit geleistet um die erwarteten Besucherströme zu betreuen.
Mein besonderer Dank gilt allen Gartenbesitzern, die ihre Gartenparadiese der Öffentlichkeit zugänglich machen.
Freuen wir uns gemeinsam auf interessante Einblicke in die Gärten Niederbayerns.

Michael Weidner
Vorsitzender des Bezirksverbandes für
Gartenbau und Landespflege Niederbayern

Hier geht es zum Programm: Tag der offenen Gartentuere 29 juni 2014