Die Pomologie ist die Lehre von den Obstarten und Obstsorten und umfasst deren Bestimmung, Beschreibung, Empfehlung und Erhaltung. Pomona war die römische Göttin des Obst- und Gartenbaues.

Nachdem gerade der häusliche Obstanbau in Niederbayern traditionell einen hohen Stellenwert hat, sind schon seit längerem obstbaulich interessierte Kreise in den verschiedenen Kreisverbänden aktiv. Im Jahr 1994 gründete sich der Arbeitskreis Pomologie auf Bezirksverbandsebene. Erfreulicher Weise folgten diesem Beispiel auch mehrere Kreisverbände wie Landshut, Straubing-Bogen, Dingolfing-Landau, Rottal-Inn und Deggendorf, wo auf dieser Ebene aktive Gruppierungen für die Weiterentwicklung des Obstanbaus arbeiten.

Die Mitglieder des Arbeitskreises Pomologie des Bezirksverbandes werden vom jeweiligen Kreisverband gemeldet, haben bereits ein umfangreiches obstbauliches Wissen und sind bereit, dieses innerhalb ihres Kreisverbandes einzubringen.

Schwerpunkt der Aktivitäten ist die Fortbildung der Mitglieder.

Ihr Leiter des Arbesstkreises Roland Ginghuber

 

Neuer Leiter des Arbeistkreises

Roland Girnghuber aus Griesbach folgt auf Hans Niedernhuber und stellt auf der Mitgliederversammlung das Jahresprogramm 2017 vor

comp_IMG_9748